Suchen

BVdP / Corona Gemeinsam an der Zukunft arbeiten

| Redakteur: Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, ist man beim Bundesverband der Partnerwerkstätten (BVdP) überzeugt. Der Verband konzentriert sich derzeit darauf, die Erlöse und Deckungsbeiträge für die Schadenssteuerungsbetriebe zu sichern.

Firmen zum Thema

Der BVdP-Vorstand erhofft sich ein gemeinsames Sprachrohr gegenüber Versicherern und Steuerern : Sönke Neubauer, Reinhard Beyer, Markus Stegmann (v. l.)
Der BVdP-Vorstand erhofft sich ein gemeinsames Sprachrohr gegenüber Versicherern und Steuerern : Sönke Neubauer, Reinhard Beyer, Markus Stegmann (v. l.)
(Bild: BVdP )

Einer Verlautbarung des BVdP zufolge, führt der Vorstandsvorsitzende des Verbands, Reinhard Beyer, zurzeit persönlich eine bisher beispiellose Lobbykampagne im Sinne der BVdP-Mitglieder und der gesamten Steuerungsbranche an.

Bisher hätten demnach Gespräche und Konferenzen mit den Verantwortlichen von HUK, Innovation Group, DEVK, Allianz, SPN, HDI, DMS und anderen stattgefunden. In der nächsten Runde soll mit Vertretern von Flottenbetreibern und Leasinggebern gesprochen werden.

„Was wir jetzt brauchen, ist eine klare und solidarische Vorgehensweise aller mit Volumenkunden arbeitenden Betriebe und deren Verbände“, heißt es vom BVdP-Vorstand.

Deswegen habe man neben den direkten und auf höchster Ebene geführten Gesprächen mit Steuerern auch mit den Partnerverbänden des BVdP besprochen, ob und wie die Kräfte zu bündeln seien und man gemeinsam mehr erreichen könne.„Auch mit den Werkstattbeiräten der Steuerer werden wir in der nächsten Zeit Kontakt aufnehmen. Nicht, um uns in Details einzumischen, die sie unter Einhaltung von Geheimhaltungsbedingungen mit ihren Steuerern besprechen, sondern um abzuklären, ob eine gemeinsame Generalrichtung möglich ist“, konstatiert der BVdP-Vorstand. Bereits nächste Woche könnten erste Ergebnisse aus diesen Gesprächen vorliegen. Die Steuerungsbetriebe seien noch nie so darauf angewiesen gewesen, ein gemeinsames Sprachrohr zu haben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46510837)