Unwetterschäden 2020 Kfz-Versicherer sparen rund eine halbe Milliarde Euro ein

Redakteur: Lena Sattler

2020 war für die Kfz-Versicherer ein gutes Jahr: Die Unwetterschäden fielen weitaus geringer aus als in den Vorjahren. Die Versicherungen sparten dadurch rund 500 Millionen Euro.

Firmen zum Thema

Grund für die niedrigen Zahlen sei laut Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen vor allem, dass schwere Hagelereignisse und im Herbst schwere Stürme ausgeblieben sind.
Grund für die niedrigen Zahlen sei laut Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen vor allem, dass schwere Hagelereignisse und im Herbst schwere Stürme ausgeblieben sind.
(Bild: Dominik Butzmann/GDV)

Die versicherten Unwetterschäden an Autos sind im vergangenen Jahr deutlich geringer ausgefallen als sonst. Das berichtete der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). „Sturm, Hagel, Blitz und Überschwemmungen verursachten 2020 rund 155.000 Kfz-Schäden mit einem Gesamtschaden von 350 Millionen Euro“, sagte GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen.

Zum Vergleich: In früheren Jahren lagen die Schadenzahlen in der Kfz-Versicherung bei 850 Millionen bis 900 Millionen Euro. 2020 sei für Kraftfahrtversicherer ein deutlich unterdurchschnittliches Naturgefahrenjahr gewesen, so Asmussen. Grund dafür sei vor allem, dass schwere Hagelereignisse und im Herbst schwere Stürme ausgeblieben seien.

Bayern am stärksten betroffen

Mit durchschnittlich 4,9 Schadenmeldungen auf 1.000 kaskoversicherte Fahrzeuge waren die Autofahrer in Bayern am stärksten von Unwettern betroffen. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Baden-Württemberg (4,0) und Nordrhein-Westfalen (3,2). Letzter in der Statistik ist Schleswig-Holstein mit 1,5 Schadenmeldungen.

Deutschlandweit verursachten Naturgefahren 2020 für die Versicherer insgesamt 1,95 Milliarden Euro Schaden. Zu den 350 Millionen Euro von den Kfz-Versicherer kommen 1,6 Milliarden Euro der Sachversicherer hinzu. Davon waren 300 Millionen Euro für weitere Naturgefahren wie Starkregen oder Hochwasser. Erfasst sind in der Statistik versicherte Schäden an Fahrzeugen, Häusern und Hausrat sowie an Gewerbe- und Industriebetrieben.

(ID:47483904)