Sörensen Ladebordwand mit Scherenhubsystem

Autor / Redakteur: Markus Lauer / Stefan Dietz

Ist die Laderampe für normale Hubsysteme nicht zu erreichen, hilft die Sörensen-Ladebordwand „X1AH 750SL“. Diese hebt Transportgut 520 Millimeter über das Niveau des Ladebodens.

Firma zum Thema

Das Scherenhubsystem verschwindet im Ruhezustand komplett im Torsionskasten, sodass die Ladebordwand am Boden wie üblich be- und entladen werden kann.
Das Scherenhubsystem verschwindet im Ruhezustand komplett im Torsionskasten, sodass die Ladebordwand am Boden wie üblich be- und entladen werden kann.
(Bild: Sörensen)

Die neue Sörensen-Ladebordwand „X1AH 750SL“ ist für Fahrzeuge mit nied­riger Ladekante konzipiert, die an höher gelegenen Laderampen be- und entladen werden müssen. Das Scherenhubsystem hebt die Ladeplattform aus der ­waagerechten Position weitere 520 Millimeter über das Niveau des Ladebodens hinaus. Ihr Scherenhub wird mit einem Zylinder betrieben und hebt wie die Ladebordwand bis zu 750 Kilogramm.

Aufgrund der platzsparenden Konstruktion verschwindet der Scherenhub im Ruhezustand komplett im Torsionskasten, sodass die Ladebordwand am Boden wie üblich be- und entladen werden kann. Sie ist für Kastentransporter mit 500 oder 600 Kilogramm Tragkraft und für Aufbautransporter mit 500 oder 750 Kilogramm Tragkraft erhältlich.

Weiter Informationen und einen Imagefilm finden Sie auf der Homepage unter: www.Sörensen.de.

(ID:44226844)