Suchen

Diamant Metall aus der Tube

Redakteur: Marion Fuchs

Der Mönchengladbacher Metall-Polymer-Spezialist hat für schnelle Reparaturen ein gebrauchsfertiges „Flüssigmetall“ in seine Produktpalette aufgenommen.

Firmen zum Thema

Für schnelle Reparaturen: Gebrauchsfertiges „Flüssigmetall“
Für schnelle Reparaturen: Gebrauchsfertiges „Flüssigmetall“
(Bild: Diamant)

Metallkorrekturen mit bis zu drei Millimeter Schichtdicke an Bauteilen aus Stahl, Eisen und Aluminium erlaubt das gebrauchsfertige „Flüssigmetall“ von Diamant Metallplastic – ein mit Metallpulvern aufgefüllter Ein-Komponenten-Spachtel.

Das Ein-Komponenten-Flüssigmetall lässt sich nach Firmenangaben an Fehlstellen mit bis zu drei Millimetern Tiefe einsetzen, ist heißwasserfest, hält Temperaturen bis +200° Celsius stand und weist eine gute Chemikalien-, Witterungs- und Alterungsbeständigkeit auf.

Der Werkstoff ist in drei verschiedenen Varianten mit entsprechendem Metallcharakter verfügbar: Stahl, Eisen und Aluminium. Mit seinem Glanzgrad eignet sich die Superior-Variante besonders für Oberflächenreparaturen an blanken Metalloberflächen. Das Spezial-Reparaturkit ist ohne spezielle Fachkenntnisse anzuwenden. Es ist spachtel-, gieß- und streichfähig und härtet schnell aus. Die zähflüssigen Metallvarianten lassen sich mit Spachtel, Lanzette oder Messer auftragen.

Eingedickte Flüssigmetalle können durch die Zugabe eines ebenfalls vom Unternehmen lieferbaren speziellen Verdünners wieder gebrauchsfertig gemacht werden. Durch die Zugabe des Verdünners lässt sich auch die Konsistenz variieren, sodass Flüssigmetall als gießfähige Masse einsetzbar ist.

(ID:45680282)