3M Neuer Hohlraumversiegler

Redakteur: Dr. Holger Schweitzer

Mit dem neuen Hohlraumversiegelung-Plus-System unterstützt 3M die Arbeit von Werkstätten beim Rostschutz.

Firmen zum Thema

Die neue 3M Hohlraumversiegelung-Plus soll Rostschutz einfach und effektiv machen.
Die neue 3M Hohlraumversiegelung-Plus soll Rostschutz einfach und effektiv machen.
(Bild: 3M)

Rostschutz sicherzustellen ist einer der wichtigsten Bereiche bei Autoreparaturen. Denn gerade in den Hohlräumen und Spalten bildet sich witterungsbedingt Kondenswasser, das die Ausbreitung von Rost begünstigt. Nun widmet sich auch 3M mit dem neuen Hohlraumversiegelung-Plus-System diesem Thema. Mit dem neuen Produkt sollen auch enge und schwer zugängliche Bereiche problemlos erreicht werden können.

Mit eigens hierfür entwickelten flexiblen Hohlraumsonden sollen auch schwer erreichbare Karosserieteile wie Innenschweller, Rahmenschienen und Innenverkleidungen, effektiv behandelt werden können. Das Spray dringt laut Hersteller aufgrund seiner niedrigen Viskosität tief in den Hohlraum ein und legt sich wie ein schützender Film auf das Material. Die so behandelten Stellen würden so dauerhaft und zuverlässig gegen Rost geschützt.

Im Lieferumfang des Hohlraumsonden-Sets sind drei unterschiedliche Optionen für das gleichmäßige Auftragen der Hohlraumversiegelung enthalten. Die langen flexiblen Hohlraumsonden sind 61 cm und 86 cm lang. Mit Ihnen sei ein 365 Grad flächendeckendes Sprühergebnis zur perfekten Abdeckung, auch geschlossener Hohlräume, möglich. Die kürzere flexible Hohlraumsonde ist 20 cm lang und ist für das Auftragen des Sprays im nahen Bereich gedacht.

(ID:45182164)