Suchen

AIRC Neues Mitglied aus Deutschland

| Redakteur: Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

In der heutigen, virtuellen AIRC-Versammlung haben die AIRC-Mitglieder für die Aufnahme des ZVK in den Weltverband des herstellenden und reparierenden Karosserie- und Fahrzeugbaugewerbes gestimmt.

Firmen zum Thema

Die AIRC-Mitglieder stimmten bei ihrer ersten virtuellen Versammlung für die Aufnahme des ZVK.
Die AIRC-Mitglieder stimmten bei ihrer ersten virtuellen Versammlung für die Aufnahme des ZVK.
(Bild: Wenz)

Seit heute Morgen ist der deutsche Zentralverband des Kraftfahrzeughandwerks (ZVK) neues Mitglied im AIRC (Association International des Reperateurs en Carosserie). Der im Jahr 1970 gegründete AIRC ist die globale Vereinigung der nationalen Organisationen auf dem Gebiet des herstellenden und reparierenden Karosserie- und Fahrzeugbaus. Die AIRC-Mitgliedsorganisationen zusammen repräsentieren mehr als 50.000 Fahrzeugreparaturbetriebe und Aufbauhersteller in vielen Ländern.

AIRC-Präsident Detlev Thedens und ZKF-Präsident Peter Börner begrüßten ausdrücklich die Aufnahme des ZVK in den AIRC. Thedens freue sich auf die gute Zusammenarbeit mit dem Handwerksverband. Peter Börner zeigte sich davon überzeugt, dass der ZVK den AIRC insbesondere in technischer Hinsicht weiterhelfen könne. Die an der AIRC-Versammlung teilnehmenden Mitglieder stimmten einstimmig für die Aufnahme des ZVK.

Der ZVK gehört als Mitglied dem Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) an und hat eine vornehmlich handwerkliche Ausrichtung.

(ID:46661359)