Citroën Noch ein Transporter mit Brennstoffzelle

Redakteur: Peter Diehl

Ab Herbst will auch Citroën Transporter mit Brennstoffzellen-Antrieb ausliefern. Mit einer Wasserstoff-Tankfüllung kann der ë-Jumpy Hydrogen etwa 400 Kilometer weit fahren. Nutzlast und Ladevolumen sollen den Werten der Version mit Verbrennungsmotor entsprechen.

Gebaut wird der Citroën Jumpy mit zwei Radständen und Aufbaulängen im französischen PSA-Werk Sevel-Nord. Die Umrüstung auf die Brennstoffzelle erfolgt in Rüsselsheim.
Gebaut wird der Citroën Jumpy mit zwei Radständen und Aufbaulängen im französischen PSA-Werk Sevel-Nord. Die Umrüstung auf die Brennstoffzelle erfolgt in Rüsselsheim.
(Bild: Astuce Productions)

Ebenso wie Peugeot und Opel hat nun auch Citroën einen Transporter mit Brennstoffzellen-Antrieb angekündigt. Genau genommen wird der Elektromotor des ë-Jumpy Hydrogen genannten Fahrzeugs auf zwei Pfaden mit Energie versorgt: von einer 45-kWh-Brennstoffzelle, die mit Wasserstoff gespeist wird, und von einer 10,5-kWh-Hochvoltbatterie, die als Booster bei starker Beschleunigung und als 50-Kilometer-Reserve dient. Wer frühere Studien von Fahrzeugen mit Brennstoffzelle kennt, wird sich über die Ankündigung des deutschen Importeurs freuen, dass weder bei Nutzlast noch bei Ladevolumen mit Einschränkungen zu rechnen ist.

Der aus Kohlefasermaterial gefertigte Wasserstofftank ist auf 700 bar ausgelegt und gemeinsam mit der Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie im Fahrzeugboden verbaut. Letztere lässt sich nicht nur intern, sondern per Kabel auch extern laden.

Bildergalerie

Auslieferungen sollen im Herbst starten

Gebaut wird das Fahrzeug mit zwei Radständen und Aufbaulängen im französischen PSA-Werk Sevel-Nord. Die Umrüstung auf die Brennstoffzelle erfolgt in Rüsselsheim, wo der Stellantis-Konzern ein „Kompetenzzentrum für Wasserstoff & Brennstoffzellen“ unterhält. Zitat von Anne-Lise Richard, Leiterin der Business Unit Low Emission Vehicles: „Die neue Technologie gibt die passende Antwort auf die Mobilitätsanforderungen all jener Kunden, die regelmäßig weite Strecken zurücklegen und auf schnelles Auftanken angewiesen sind."

Die Auslieferung des Citroen ë-Jumpy Hydrogen soll in diesem Herbst starten, zunächst werden Flottenkunden bedient. Über den Preis ist noch nichts bekannt.

Der Citroën Jumpy basiert auf dem gemeinsam von PSA und Toyota entwickelten Transporter und Van, der auch als Citroën SpaceTourer, Peugeot Expert und Traveller, Toyota ProAce und ProAce Verso sowie Opel Vivaro und Zafira vermarktet wird.

(ID:47467641)