Caravaning Rekordverkäufe bei Reisemobilen im ersten Quartal

Autor Andreas Wehner

Zwar musste auch die Caravaning-Branche in der Corona-Pandemie Einschränkungen hinnehmen. Doch die Nachfrage vor allem nach Wohnmobilen ist ungebrochen. So wurden im ersten Quartal so viele Fahrzeuge zugelassen wie noch nie in diesem Zeitraum.

Firma zum Thema

Die Verkäufe von Reisemobilen sind weiter im Höhenflug.
Die Verkäufe von Reisemobilen sind weiter im Höhenflug.
( Fiat)

Die Caravaning-Branche hat trotz der Corona-Pandemie im ersten Quartal 2021 beim Absatz ein Rekordergebnis erzielt. Die Neuzulassungen von Reisemobilen und Caravans stiegen im Vergleich zum ersten Quartal 2020 um 12,6 Prozent auf ein Allzeithoch von 24.224 Einheiten. Das teilte der Caravaning Industrie Verband (CIVD) mit.

Dabei waren die Voraussetzungen laut CIVD nicht einfach. Zum einen seien viele Fahrzeugkäufe wegen der Erhöhung der Mehrwertsteuer zum 1. Januar ins alte Jahr vorgezogen worden, was sich vor allem im Januar und Februar negativ auf die Neuzulassungen ausgewirkt habe. Hinzugekommen sei die durch die Corona-Pandemie bedingte Schließung des Schauräume im Handel.

Reisemobile kompensieren schwächelndes Caravan-Geschäft

Diese beiden Effekte sorgten laut CIVD auch dafür, dass die Neuzulassungen von Caravans von Januar bis März gegenüber dem Vorjahresquartal um 15,6 Prozent auf 5.166 Einheiten zurückgingen.

Dieses Minus wurde jedoch durch die Reisemobile mehr als kompensiert. Die Neuzulassungen motorisierter Campingfahrzeuge legten um 23,9 Prozent auf 19.058 Einheiten zu. Das war ein Bestwert für das erste Quartal.

„Das Geschäftsumfeld war in diesem Jahr bis dato nicht besonders günstig, umso mehr freut es uns, dass die Neuzulassungen im März wieder so stark ins Plus gedreht haben“, resümiert CIVD-Geschäftsführer Daniel Onggowinarso.

Die bereits zuvor hohe Nachfrage habe durch die Corona-Pandemie einen Push bekommen. Mit Campingfahrzeugen sei ein autarkes und kontaktarmes Reisen möglich. Das mache Caravaning zu einer der sichersten Urlaubsformen in diesen Zeiten. „Wir erhoffen uns daher dringend eine klare Öffnungsstrategie und -perspektive für den Caravaning-Tourismus in Deutschland“, sagte Onggowinarso.

(ID:47371498)