Suchen

Renault Trucks begleiten Red Bull

| Redakteur: Redaktion Fahrzeug + Karosserie

Sieben Renault Trucks begleiten Red Bull in Europa und transportieren das Red Bull Tree House von Formel 1 Grand Prix zu Formel 1 Grand Prix.

Die Renault Trucks bewegen eine mobile Werkstatt.
Die Renault Trucks bewegen eine mobile Werkstatt.
(Archiv: Vogel Business Media)

Wenn sieben Sattelzüge sieben Container quer durch Europa transportieren, ist das grundsätzlich nichts Außergewöhnliches. Es sei denn, die sieben Container sind die „Einzelteile“ des Tree House von Red Bull, der verlängerten Boxengasse des Infiniti Red Bull Racing Formel 1 Teams, welches genauso wie die Formel 1 Piloten oder ihre Boliden von Rennwochenende zu Rennwochenende quer durch Europa reist. Das Tree House ist eine mobile Werkstätte sowie ein mobiles Büro und unterstützt das Red Bull Team bei jedem europäischen Rennwochenende.

Bei einem Blick in die vier Container der mobilen Werkstatt finden sich nicht nur klassische Werkzeuge wie eine Drehbank oder eine Ständerbohrmaschine. Auch ein 3D-Drucker wartet darauf, die gewünschten Teile drucken zu können. Bei Rennen ist es wichtig schnell reagieren zu können. Das Tree House ist daher die logische Verlängerung der Red Bull Box. Die restlichen drei Container werden als mobiles Büro genutzt und bieten Platz für 35 Personen.

Mit den sieben neuen Renault Trucks T 520 High setzt Red Bull jetzt die seit Jahren bewährte Zusammenarbeit mit Renault Trucks weiter fort. Was die Konfiguration der Fahrzeuge anbelangt, so präsentieren sich die Renault Trucks T 520 High als absolute Premium-Produkte. Angefangen bei der aktuellen Topmotorisierung, dem 13-Liter-Motor mit 520 PS in Euro 6-Ausführung, bis hin zur großen Kabine (High Sleeper Cab) mit einer Innenhöhe von 2,05 Meter. Beim Gangwechsel unterstützt die Red Bull Chauffeure das automatisierte Optidriver Getriebe. Nicht minder komfortabel geht es durch Optibrake+ und Retarder beim Verlangsamen zu.

(ID:568)