Sportwagenbauer Ruf-Eigentümer lernen bei BASF neueste Lacktrends kennen

Von Jan Rosenow

Anbieter zum Thema

Das Unternehmen Ruf verwendet Premiumlacke von Glasurit, einer Marke von BASF. Nun besuchten Alois und Estonia Ruf ihren Kooperationspartner, um sich über die neuesten Trends bei Farbtönen und Strukturen zu informieren.

Langjährige Partner: (v. l.) Alois und Estonia Ruf, Inhaber des Automobilherstellers Ruf Automobile, und Jürgen Book, Leiter der Classic Netzwerke bei BASF Coatings.
Langjährige Partner: (v. l.) Alois und Estonia Ruf, Inhaber des Automobilherstellers Ruf Automobile, und Jürgen Book, Leiter der Classic Netzwerke bei BASF Coatings.
(Bild: BASF)

Unter Porsche-Fans ist das Unternehmen Ruf Automobile mit Sitz im bayrischen Pfaffenhausen als Veredler sowie Hersteller eigener Sportwagen nach klassischem Muster bestens bekannt. Bereits seit Jahrzehnten verwendet Ruf bei der Herstellung seiner exklusiven Fahrzeuge Premiumlacke von Glasurit, einer Marke von BASF. Und so folgten die Inhaber, das Ehepaar Alois und Estonia Ruf, der Einladung von Glasurit Classic Cars nach Münster, um am Hauptsitz des Unternehmensbereichs Coatings von BASF mehr über die neueste Lackgeneration und aktuelle Farbtrends zu erfahren.

„Wenn es um stilvolle Sportwagen geht, fällt in der Automobilszene sehr schnell der Name Ruf. Wir freuen uns, dass das Inhaberehepaar den Weg zu uns nach Münster gefunden hat und großes Interesse daran hat, wie wir unsere Kunden mit unseren Produkten unterstützen. Wir blicken auf eine langjährige Expertise zurück und sorgen mit unserer Premiummarke Glasurit dafür, dass klassische Liebhaberstücke und aktuelle Fahrzeuge in authentischem Glanz erstrahlen“, sagt Jürgen Book, Leiter der Classic Netzwerke bei BASF Coatings.

Die Farbe stellt neben Marke, Modell und Motorisierung eines der wichtigsten Kriterien bei der Kaufentscheidung eines Fahrzeugs dar. Dies wissen auch Alois und Estonia Ruf. „Tradition und Leidenschaft spielen für uns eine wichtige Rolle“, erläutert Alois Ruf. „Wir fertigen elegante und leistungsstarke Fahrzeuge und setzen dabei auf die Liebe zum Detail. Fahrzeugbau ist eine Handwerkskunst, und das trifft auch auf die Lackierung zu. Unsere Kunden sollen sich in ihren neuen Sportwagen verlieben, sobald er unser Werk verlässt. Hier spielt die Farbe eine wichtige Rolle, denn sie hinterlässt nicht nur den ersten Eindruck, sondern unterstreicht die technische Exzellenz unserer Fahrzeuge.“

Welche Farben aktuell im Trend sind und vielleicht in den nächsten Jahren bereits auf der Straße zu sehen sein werden, präsentierte Mark Gutjahr, Leiter Automotive Color Design EMEA. Die Designer des Unternehmensbereichs Coatings loten jedes Jahr zukünftige Trends aus und nutzen diese als Grundlage für die Entwicklung neuer Oberflächen, Strukturen und Farbtöne. Erst im September wurde die Kollektion für 2022/23 vorgestellt: „New Array“ enthält Farbtöne mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit und Funktionalität.

Beim Abschluss des Besuchs im Klassikland in Hiltrup wurde der Ruf Rodeo Concept ausgestellt, ein Konzeptfahrzeug im Expeditionsstil mit entsprechenden Details – wie einem Abschleppseil an der Front und einer Schaufel am Heck –, die das Fahrzeug zu einem Hingucker machen. 

(ID:48971469)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung