Kress Temperatur nach Bedarf

Autor / Redakteur: Markus Lauer / Slawa Schaub

Der Kühlfahrzeugspezialist Kress hat für seine Transporter ein Mehrkammersystem entwickelt. Damit kann der Kunde verschiedene Waren mit der jeweils richtigen Temperatur in einer Liefertour transportieren.

Firmen zum Thema

Die unterteilten Ladekammern von Kress haben verschiedene Temperaturen.
Die unterteilten Ladekammern von Kress haben verschiedene Temperaturen.
(Foto: Kress)

Mit einem Mehrkammer- und Mehrtemperatur-Kühlfahrzeug lassen sich verschiedene Waren mit der jeweils richtigen Temperatur in einem Fahrzeug und auf einer Liefertour transportieren.

Der Kühlfahrzeugspezialist Kress hat dafür verschiedene Mehrkammersysteme entwickelt: Auf der Basis des Kofferaufbaus „Cooler-Box 2.0“ für Transporter oder Lkw bietet Kress Varianten mit Längs- und Quertrennwandsysteme an, die entweder fest installierte oder verschiebbare Trennwände haben.

Der Kunde kann zudem wählen, welche Temperatur die einzelnen Ladeabschnitte haben soll und welche Nutzlast nötig ist, das heißt, ob er einen Kühltransporter oder Kühl-Lkw benötigt.

Die Kammereinteilung im Kühlaufbau orientiert sich an den Abmessungen der Ladungsträger, um den jeweiligen Laderaum sinnvoll zu nutzen und eine gute Ladungssicherung zu gewährleisten. Dies hängt davon ab, welche Ladungsträger und Transportbehälter der Kunde hauptsächlich benutzt: E-Paletten, Rollcontainer, Gitterboxen, genormte Kisten, Körbe oder E2-Kisten.

Weitere Informationen gibt es unter www.kress.eu/de.

(ID:44054112)