Automobiles Zukunftsforum des ZKF Themeninseln zu Elektromobilität, Nutzfahrzeugen und Assistenzsystemen

Von Peter Diehl

Anbieter zum Thema

Das „Automobile Zukunftsforum“ des Branchenverbands ZKF verspricht Weiterbildung, Information und Unterhaltung auf hohem Niveau. Inzwischen sind Details zu den Inhalten der Technik-Themeninseln bekannt. Begleitpersonen haben die Möglichkeit, Schloss Moritzburg zu besichtigen.

Veranstaltungsort des Automobilen Zukunftsforums 2022 ist der Lausitzring im südlichen Brandenburg.
Veranstaltungsort des Automobilen Zukunftsforums 2022 ist der Lausitzring im südlichen Brandenburg.
(Bild: Dekra)

Vom 30. Juni bis zum 2. Juli veranstaltet der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) sein Automobiles Zukunftsforum 2022. Veranstaltungsort ist der knapp 70 Kilometer nördlich von Dresden gelegene Lausitzring. Anmeldung und Hotelbuchung über die Website automobiles-zukunftsforum.de.

Die Teilnehmer erwartet ein volles Programm. Noch nie sei eine ZKF-Veranstaltung so vielfältig und interaktiv gewesen, sagt der Verband. Konkrete Programmpunkte sind unter anderem: Nutzfahrzeugsymposium, Digitalisierungsforum, Dekra-Technik-Themeninseln, Rennstrecke, Offroad-Parcours, Ausstellung in der Boxengasse, Themen ADAS/autonomes Fahren, Werkstattrecht und Datenrecherche auf unterschiedlichen Herstellerplattformen. Nicht zu vergessen die Mitgliederversammlung des ZKF.

Inzwischen gaben der ZKF sowie der Veranstaltungspartner und Lausitzring-Betreiber Dekra Details zu den Technik-Themeninseln bekannt.

  • Themeninsel Elektromobilität: E-Arbeitsplatz (mit betrieblichen Anforderungen, Ablauf der Ersteinstufung, Diagnose, Gefährdungsklassifizierung und möglichen Quarantänemaßnahmen), Batterietest (state of health), Arbeitsplatz Batteriereparatur (mit betrieblichen Anforderungen, Einordnung von Schäden, Modultausch), Ladeinfrastruktur (mit Angeboten und Installationshinweisen)
  • Themeninsel Nutzfahrzeuge: CO2-Nachweis für schwere Nutzfahrzeuge (mit VECTO-Berechnung, Demofahrzeug mit Messtechnik, Nachrüstung von Anbauteilen)
  • Themeninsel Assistenzsysteme: HU für Assistenzsysteme und automatisierte Fahrfunktionen, Sensorkalibrierung, V2X-Kommunikation, Nutzfahrzeug-Notbremsassistent

Neu hinzu kam ein Programm für Begleitpersonen am Freitag, den 1. Juli: Per Bus geht es zum Schloss Moritzburg bei Dresden, 1973 Hauptdrehort des Märchenfilms „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Das nach Herzog Moritz von Sachsen benannte Wasserschloss wurde ab 1723 im Auftrag August des Starken erbaut.

Apropos Bus: Aufgrund der begrenzten Zahl von Hotelzimmern vor Ort wichen einige Teilnehmer in Dresdener Hotels aus. Deshalb wird von einem zentralen Punkt Dresdens ein Busshuttle zum Lausitzring und zurück unterwegs sein. Ort und Zeiten finden sich auf der Veranstaltungsseite automobiles-zukunftsforum.de.

(ID:48380525)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung