Suchen

Wettkämpfer benutzen alle Mess- und Richtsystem von Car-O-Liner

| Redakteur: Redaktion Fahrzeug + Karosserie

In diesem Jahr werden die WorldSkills in der sächsischen Messestadt Leipzig ausgetragen.

(Archiv: Vogel Business Media)
In fünf Hallen der Leipziger Messe stehen sich die weltbesten Handwerker gegenüber, um sich in ihren jeweiligen Berufssparten zu messen. Auch die Weltelite der Karosseriebauer sucht vom 2. bis 7. Juli ihren Weltmeister – Car-O-Liner ist in diesem Wettkampfzweig Hauptsponsor.

Mehr als 1.000 Wettkämpfer suchen in 45 Disziplinen ihren Weltmeister – rund 200.000 Besucher werden zum Mega-Event auf dem Leipziger Messegelände erwartet. In der Disziplin „Karosseriereparatur“ treten 22 Teilnehmer gegeneinander an, 23 Experten überwachen und bewerten die Arbeiten, acht Dolmetscher sind Bindeglied zwischen den internationalen Wettkämpfern und der Jury.

Car-O-Liner tritt bei den WorldSkills als Sponsor auf und stellt den Teilnehmern einen Teil des erforderlichen Werkzeuges zur Verfügung. Frank Kirmis, Geschäftsführer der Car-O-Liner Deutschland GmbH mit Sitz in Stockstadt erklärt: „Die Teilnehmer an Station 13 – Bodyrepair – kommen aus der ganzen Welt und haben binnen vier Tagen die gleiche Arbeit zu bewältigen: Eine deformierte Rohkarosserie ist nach Herstellervorgaben sowie modernsten Reparaturrichtlinien instand zu setzen. Damit alle Teilnehmer vor die gleiche Aufgabe gestellt werden, haben wir unser Richt- und Messsystem im Vorfeld umgekehrt eingesetzt und exakt vermessene Deformationen verursacht. Wir stellen den 22 Finalisten unser Mess- und Richtsystem EVO mit dem gesamten Zubehör zur Verfügung.“

In der Disziplin Karosseriereparatur sind selbstverständlich weitere Unterstützer und Sponsoren zu finden, die Produkte aus ihrem Portfolio bereitstellen. Die gestellten Aufgaben gehen über Richtarbeiten hinaus und verlangen den Teilnehmern alles ab. Neben der Erneuerung des gesamten Vorbaus sind auch Ausbeularbeiten zu leisten, ein Airbag zu wechseln und selbstverständlich Karosserieteile mit allen gängigen Verbindungsmethoden zu ersetzen.

Car-O-Liner tritt selbstsicher auf

„User Mess- und Richtsystem EVO ist das modernste und innovativste, was derzeit auf dem Markt ist“, erklärt Frank Kirmis, „Reparaturunternehmen erfüllen bei Verwendung von EVO die Anforderungen der Fahrzeughersteller, Versicherungen und selbstverständlich auch die Ansprüche der Fahrzeugbesitzer nach einer perfekten Reparatur. Das größte Plus der EVO, die auch in Leipzig bei den WordSkills 2013 eingesetzt wird, ist der modulare Aufbau: Alle Einzelteile lassen sich kombinieren und zu einer unglaublichen Konfigurationsbreite zusammenbauen. Auch wenn die Zahl der Elemente minimal scheint – gemeinsam geben sie maximalen Nutzen für den Anwender.“

Über das Unternehmen

Das schwedische Unternehmen Car-O-Liner AB gibt es seit 1970 als Hersteller von Richtbänken und Mess-Systemen für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge gegründet. 2001 fusionierte Car-O-Liner AB mit Josam AB und konnte fortan sein Portfolio um den Bereich schwere Nutzfahrzeuge und Busse erweitern. Zeitgleich wurde die „Alignment Academy“ gegründet, eine Aus- und Weiterbildungseinrichtung im Bereich der Karosserie- und Reparaturtechnik. Die fusionierten Unternehmen firmieren seit ihrem Zusammenschluss weltweit unter Alignment Systems AB.

In Deutschland wird das Unternehmen durch die Car-O-Liner Deutschland GmbH mit Firmensitz in Stockstadt / Unterfranken sowie den beiden Vertriebsniederlassungen Berlin und Braunschweig vertreten. Insgesamt zehn Mitarbeiter arbeiten bundesweit für die Car-O-Liner AB und die Alignmentsystems Academy. Zusätzlich werden von Deutschland aus elf weitere europäische Länder betreut.

 

(ID:281)