Suchen

IRS Zwei weitere K&L-Betriebe unter dem Dach des IRS-Netzwerks

| Autor: Dr. Holger Schweitzer

Das IRS-Werkstattnetzwerk ist diesen Sommer um zwei weitere Betriebe in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gewachsen. Die international agierende IRS-Gruppe baut damit ihr Netz an Karosserie- und Lackierfachbetrieben in Deutschland weiter aus.

Firmen zum Thema

Der Kfz-Meisterbetrieb von Ralf und Andrea Müller gehört seit September 2020 zur IRS-Gruppe.
Der Kfz-Meisterbetrieb von Ralf und Andrea Müller gehört seit September 2020 zur IRS-Gruppe.
(Bild: IRS)

Die Strategie von Frank Gerardy, der die IRS-Sparte Karosserie & Lack seit Mai dieses Jahres leitet, scheint aufzugehen: Der Geschäftsführer hat es sich unter anderem vorgenommen, weitere Standorte für sein Unternehmen zu gewinnen. Die beiden Neuzugänge zum IRS-Werkstattnetz im August und September dieses Jahres lassen die Zahl der IRS-Standorte auf 29 anwachsen. Europaweit hat das Unternehmen nach eigenen Angaben über 140 Standorte mit mehr als 2.200 Mitarbeitern. Bereits seit Anfang August ist die F. Schließas GmbH & Co. KG aus dem nordrhein-westfälischen Viersen Teil des Netzwerks. Im September kam der Kfz-Betrieb Ralf Müller aus dem niedersächsischen Viersen hinzu.

Mit der Umfirmierung zu IRS-Schließas bietet Frank Schließen nun die Unfallinstandsetzung als IRS-Niederlassungsleiter an. Der Unternehmer kann dabei auf die über 30-jährige Entwicklung seines Familienbetriebes aufbauen, dessen Serviceangebot neben der Unfallinstandsetzung auch Rahmen-Richtarbeiten, Achsvermessungen, Autoglaserneuerung und -instandsetzung sowie Smart-Repair-Leistungen umfasst. Um die Reparaturzeiten möglichst kurz zu halten, setzt Schließas auf moderne Werkstattausrüstung und Kommunikationsprozesse.

Ein wichtiger Grund des Unternehmers, sich der IRS-Group anzuschließen, war, seinen Mitarbeitern eine möglichst sichere Zukunft zu bieten. Denn wie Schließas berichtet, würden die Anforderungen an die Technologie und die Prozesse in der Unfallinstandsetzung rasant ansteigen. Als Teil einer starken Gruppe sieht er sich dafür besser gewappnet.

Ein sicheres Weiterführen ihrer Werkstatt war auch für die Ahlerstädter Unternehmer Ralf und Andrea Müller ein wichtiger Faktor, sich dem IRS-Netzwerk anzuschließen. Mit der Zugehörigkeit zu dem Werkstattnetz sehen sie ihren seit dem Jahr 2000 bestehenden Betrieb mit 25 Mitarbeitern und Auszubildenden nun gut gerüstet.

(ID:46859835)

Über den Autor

Dr. Holger Schweitzer

Dr. Holger Schweitzer

Redakteur, Ressort Technik, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG