Kunzer Batterieelektrischer Helfer für die Radmontage

Autor: Jakob Schreiner

Der Werkstattausrüster Kunzer hat eine Montagehilfe für bis zu 65 Kilogramm schwere Pneus ins Programm aufgenommen. Der akkubetriebene Heber soll mit einer Ladung bis zu 200 Hubvorgänge schaffen.

Firmen zum Thema

Für die Montagehilfe ruft Kunzer einen Preis von 1.290 Euro netto ab.
Für die Montagehilfe ruft Kunzer einen Preis von 1.290 Euro netto ab.
(Bild: Kunzer)

Große Autos brauchen große Räder. Und die haben in vielen Fällen ein Gewicht jenseits der 25 kg je Stück. Wer bei der Demontage und Montage der Pneus seinen Rücken schonen möchte, kann auf die neue Radmontagehilfe des Werkstattausrüsters Kunzer zurückgreifen. Die akkubetriebene „WK RMH65“ hebt und transportiert einzelne Räder bis zu einem Gesamtgewicht von 65 Kilogramm. Geeignet ist das Gerät für Dimensionen von 135/80 R13 bis 305/30 R26.

Die maximale Hubhöhe des Spindelantriebs beträgt 1.200 mm bei einer Hubgenauigkeit von 2 mm. Das Fahrgestell mit tiefem Schwerpunkt und vier Schwenkrollen, von denen zwei gebremst sind, ist dementsprechend rangierfreudig. Durch die beiden nach hinten ausklappbaren Schwenkgewichte wird der Arbeitsbereich direkt am Fahrzeug freigehalten. Somit kann die Montagehilfe auch an Scherenbühnen eingesetzt werden.

Der Elektromotor bezieht seine Energie aus zwei 12-V-AGM-Batterien und leistet 200 W. Das Ladegerät ist im Fahrgestell integriert. Mit vollgeladenen Batterien lassen sich laut dem Hersteller bis zu 200 Hubvorgänge durchführen. Mittels Drucktasten am Display wird die „WK RMH65“ bedient. Dort befindet sich auch die Ladezustandsanzeige sowie der (Not-)Ausschalter. Ergonomische Griffe und die einhändige Bedienmöglichkeit sollen die Montagehilfe anwenderfreundlich und sicher machen. Der unverbindliche Verkaufspreis der Maschine liegt bei 1.290 Euro netto.

(ID:47262521)

Über den Autor

 Jakob Schreiner

Jakob Schreiner

Fachredakteur Ressort Service & Technik