Suchen

Gehaltsreport 2020 Die Verdienste im deutschen Kfz-Gewerbe

| Autor / Redakteur: Marcella Straßberger / Andreas Grimm

Fachkräftemangel und Zusatzqualifikationen, Haustarife und individuelle Vereinbarungen – die Verdiensthöhe im Kfz-Gewerbe ist schwer greifbar geworden. »Fahrzeug+Karosserie« will Klarheit schaffen – und braucht dazu Ihre Mithilfe für den Kfz-Gehaltsreport 2020.

(Bild: © olly – adobe.stock.com)

Das Kfz-Gewerbe steht einer Vielzahl an Herausforderungen gegenüber: Digitalisierung und Elektromobilität sind technische Umwälzungen, die Fachwissen benötigen. Diese Entwicklung stößt auf den bereits länger sichtbaren Fachkräftemangel in der Branche. Kurz, es wird immer schwieriger, qualifiziertes Personal für Verkauf oder Service und für die neuen Aufgabengebiete zu finden.

Gleichzeitig entstehen immer mehr neue Berufsbilder, und eine Flut an Zusatzqualifikationen erschwert zusätzlich die Vergleichbarkeit der Mitarbeiter, ihrer Aufgaben und Kompetenzen. So wird der Verdienst des Einzelnen oft Verhandlungssache oder abhängig von besonderen regionalen und strukturellen Faktoren. Wer wie viel verdient, lässt sich immer weniger anhand einer Tariftabelle beantworten. Wie es in der Kfz-Branche aussieht, ermittelt daher eine Umfrage von den beiden Fachmedien »kfz-betrieb« und »Fahrzeug+Karosserie« – der Gehaltsreport 2020.

Die Automobilbranche hat in Deutschland einen hohen wirtschaftlichen Stellenwert. Allein im Kfz-Gewerbe betrug der Gesamtumsatz im Jahr 2019 über 186 Milliarden Euro. Erwirtschaftet wurde dieser von den über 439.000 Beschäftigen in rund 36.600 Kfz-Betrieben.

Wie viel verdienen die Kfz-Profis in Werkstatt und Autohaus? Wie machen sich regionale und strukturelle Unterschiede bemerkbar? Die Branchenanalyse von »kfz-betrieb« soll die Grundlagen schaffen, um diese und weitere Fragen zu beantworten. Die Redaktion bittet Sie deshalb um Unterstützung, indem Sie an der Umfrage zum Gehaltsreport teilnehmen.

Wir garantieren Ihnen, dass Ihre Angaben streng vertraulich behandelt werden. Niemand kann aus den Ergebnissen erkennen, welcher Teilnehmer welche Antwort gegeben hat.

Wenn Sie an der Umfrage teilnehmen, haben Sie die Möglichkeit, eine exklusive Vorab-Version des Gehaltsreports als PDF-Datei per E-Mail zu erhalten. Hierzu geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse am Ende der Umfrage an. Verschickt wird das Ergebnis voraussichtlich im Sommer 2020.

Hier teilnehmen: Zur Gehaltsreport-Umfrage

(ID:46464523)