Suchen

Kfz-Schadenmanagement Kongress Ersatzteilversorgung im Fokus

| Redakteur: Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Die Medienmarke »Kfz-Schadenmanager« veranstaltet im November den Kfz-Schadenmanagement Kongress in Würzburg. Der Event beleuchtet die Teileversorgung für die unfallinstandsetzenden Betriebe in der Schadensteuerung. Anstehende Veränderungen im Designschutz könnten den Markt gehörig unter Druck setzen.

Firmen zum Thema

Versicherer und Schadensteuerer wollen mitreden bei der Frage, ob Ersatzteile bei der Unfallreparatur Original- oder Billigteile sind.
Versicherer und Schadensteuerer wollen mitreden bei der Frage, ob Ersatzteile bei der Unfallreparatur Original- oder Billigteile sind.
(Bild: Wenz)

Schadensteuerer, Versicherungen, Leasinggeber, Flottenbetreiber sowie markengebundene und freie Werkstätten auf Augenhöhe zusammenzubringen, ist das Ziel des „Kfz-Schadenmanagement Kongresses“ der Medienmarke »Kfz-Schadenmanager«. Der Kongress greift am 12. und 13. November in Würzburg das derzeitige Megathema in der Schadensteuerung auf:

Die Ersatzteilversorgung der instand setzenden Betriebe

Der Grund für die Tragweite des Themas liegt auf der Hand: Der Verkauf von Originalteilen trägt in erheblichen Maße zu den Gewinnen der Fahrzeughersteller bei. Diese haben in den vergangenen Jahren die Preise für ihre Ersatzteile kontinuierlich erhöht. Versicherer, Schadensteuerer und Flottenbetreiber versuchen der Preisentwicklung entgegenzuwirken, indem sie eigene Plattformen installieren, die ihre Partnerwerkstätten für ihre Ersatzteilbestellung nutzen können bzw. sollen.

Der Kfz-Schadenmanagement Kongress der Fachmedienmarke »Kfz-Schadenmanager« greift in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Partnerwerkstätten, dem Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) und dem Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) das Thema Ersatzteilversorgung auf und legt die Finger in die offenen Wunden. Den Teilnehmer erwarten neben hochkarätigen Vorträgen aus den Bereichen OEM, OES, Versicherungen, Marken- und freie Werkstatt auch Diskussionsrunden in den verschiedenen Themenblöcken sowie eine Fachausstellung. Dabei wird der Kfz-Schadenmanagement Kongress in den drei Themenblöcken

  • IAM vs. OEM,
  • Teileplattformen
  • und Recht

die verschiedenen Gesichtspunkte behandeln. Mehr Information über das Programm und die Referenten unter: www.kfz-schadenmanagement-kongress.de

Anmeldung hier

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46143233)