Abbiegeassistenten Lkw warnt Fußgänger per Signalton

Autor: Jan Rosenow

Abbiegeassistenten richten sich bislang immer an die Lkw-Fahrer. Nun hat Brigade ein nachrüstbares Warngerät vorgestellt, das die Fußgänger und Radfahrer auf die Gefahr aufmerksam macht.

Firma zum Thema

Dieser kleine Lautsprecher von Brigade kann Leben retten, wenn er in Lkw nachgerüstet wird.
Dieser kleine Lautsprecher von Brigade kann Leben retten, wenn er in Lkw nachgerüstet wird.
(Bild: Brigade)

Viele Nutzfahrzeuge und Baumaschinen senden beim Rückwärtsfahren einen Signalton aus, um Personen im Umfeld zu alarmieren. Das Unternehmen Brigade, ein Spezialist für Sicherheitsvorrichtungen und Warnsysteme an Fahrzeugen, hat dieses Prinzip nun auf den Abbiegevorgang ausgedehnt. Es hat ein Produkt auf den Markt gebracht, das gefährdete Verkehrsteilnehmer vor abbiegenden Fahrzeugen warnt.

Das Nachrüstsystem namens BBS-TI wird auf der Beifahrerseite von Fahrzeugen installiert und erzeugt bei Aktivierung der Blinker einen synchronisierten Warnton. Eventuell gefährdete Straßenverkehrsteilnehmer werden auf diese Weise über das geplante Abbiegen informiert.

Das System nutzt die sogenannte White-Sound-Breitbandtechnik von Brigade. Diese soll es Fußgängern und Radfahrern ermöglichen, sofort zu orten, aus welcher Richtung der Ton kommt.

Brigade verspricht einen angenehmeren Klang als bei herkömmlichen akustischen Warnsystemen. Außerdem soll sich der Ton rasch abschwächen und nur in der Gefahrenzone zu hören sein; das reduziert unnötigen Lärm. Bei Fahrten in der Nacht lässt sich der Ton auch abschalten. Eine weitere Option ist es, ihn nur unterhalb einer bestimmten Geschwindigkeit (also zum Beispiel nur bei Stadtfahrten) zu aktivieren.

(ID:47103387)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group