Würzburger Karosserie- und Schadenstage

Megaevent ist gestartet

| Autor: Konrad Wenz

Volles Haus in Würzburg: Die Karosserie- und Schadenstage brechen einmal mehr alle Rekorde.
Volles Haus in Würzburg: Die Karosserie- und Schadenstage brechen einmal mehr alle Rekorde. (Bild: Wenz)

Die Würzburger Karosserie- und Schadenstage brechen einmal mehr sämtliche Rekorde: Am 29. und 30. März 2019 werden über 1.000 Teilnehmer die Veranstaltung im Vogel Convention Center besuchen. Insgesamt 84 Aussteller unterstützen das Event, insbesondere die Sponsoren Adelta.Finanz, automechanika, Carbon, DAT, Dekra unt Nexa Autocolor. Veranstalter sind die Fachzeitschriften »Fahrzeug+Karosserie« und »kfz-betrieb« in Kooperation mit autorechtaktuell.de.

Traditionell moderiert den ersten Tag, den Schadentag, Elmar Fuchs, Geschäftsführer autorechtaktuell.de und BVSK. Der für seine Spitzen bekannte Rechtsanwalt machte den Besuchern die Bedeutung des diesjährigen Leitthemas „Stundenverrechnungssätze“ deutlich. Er führte dabei an, dass alle an der Unfallinstandsetzung beteiligten Berufsgruppen mit ihrer Tätigkeit Geld verdienen müssen. Insbesondere gelte das natürlich für Werkstätten und Sachverständige, die aufgrund der technologischen Entwicklung der Fahrzeuge in das entsprechende Equipment investieren müssten.

Dies griff ZKF-Präsident Peter Börner auf. Er erläuterte, dass die Ansprüche an die Werkstätten beständig wachsen. Die Betriebe müssten in Know-how und Equipment investieren, um die Fahrzeuge noch sach- und fachgerecht reparieren zu können. Diese Investitionen seien angesichts eines durchschnittlichen Ebitda (Gewinn vor Steuern, Investitionen und Abschreibung) von 5,3 Prozent nur sehr schwer zu stemmen.

Börner warnte die Betriebe angesichts der schwachen Ergebnislage der Branche, sich auf die Ambitionen der Schadensteuerer und Versicherer bezüglich der Ersatzteilbelieferung einzulassen. Hier würden die K&L-Unternehmer weitere Renditen gefährden, wenn die Abhängigkeit des Betriebs vom Ersatzteillieferanten zu groß würde.

Soweit zum Auftakt, die Redaktionen »F+K« und »kfz-betrieb« werden umfangreich über die Würzburger Karosserie- Schadenstage berichten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45835589 / Termine)