Würzburger Karosserie- und Schadenstage Niemals ohne Werkstattauftrag

Autor / Redakteur: Konrad Wenz / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

K&L-Betriebe verzichten insbesondere in der Unfallinstandsetzung darauf, Vertragsinhalte bezüglich des Werkstattauftrags genau zu beschreiben. Wie gefährlich das sein kann, zeigt das Würzburger Branchenevent.

Firmen zum Thema

(Bild: Copyright: Stefan Bausewein)

Kommt es nach einer Unfallreparatur zum Rechtsstreit, kann es sich für Werkstätten als enorm wichtig herausstellen, vor der Durchführung einer Reparatur die Arbeiten auf einem Werkstattauftrag konkret festgehalten zu haben. Das dürfte für die Werkstätten in der Regel kein Problem sein, da ohnehin ein Kostenvoranschlag oder ein Gutachten erstellt wurde in dem sowohl die durchzuführenden Arbeiten als auch die entsprechenden Preise enthalten sind.

Der ZDK-Geschäftsführer und Rechtsanwalt Ulrich Dilchert wird den Teilnehmern der Würzburger Karosserie- und Schadenstage am 31. März und 1. April genau erläutern, was der Auftrag beinhalten sollte, welche Aufklärungspflichten die Werkstatt hat, und wie Auftragsinhalte vor Gericht ausgelegt werden.

Die Basis der Vergütung einer Werkstatt ist nun mal der Reparaturauftrag. Schwierigkeiten entstehen dann, wenn der Auftrag nicht präzise genug abgefasst wurde oder gar ein mündlicher Auftrag erteilt wurde und nunmehr streitig ist, ob und was in Auftrag gegeben wurde. Ist die Werkstatt im Hinblick auf die Vergütung auf der sicheren Seite, wenn ein Kostenvoranschlag erstellt wurde oder ein Sachverständigengutachten der Reparatur zugrunde liegt?

Dilchert wird im Vogel Convention Center die Fallstricke darlegen und für die Werkstätten praktikable Wege aufzeigen. Weitere Schwerpunkte des Branchenevents sind die Kalkulationsdaten, die Lichttechnik und die Flexibilität im Lackierprozess. Abgerundet wird das Branchenevent der Fachzeitschriften »Fahrzeug+Karosserie«. »Kfz-Schadenmanager« und »kfz-betrieb« sowie der Sponsoren Adelta.Finanz, Automechanika, Carbon, DAT, Dekra und Nexa Autocolor von insgesamt 70 Ausstellern aus er K&L-Branche. Mehr Infos und die Anmeldung unter www.karosserie-schadenstage.de.

(ID:44594590)