Stellantis-Rückruf Partikelfilter-Tausch bei Peugeot, DS und Citroën

Von Niko Ganzer

Anbieter zum Thema

Bei verschiedenen Modellen der drei französischen Fabrikate könnte der Abgasreiniger Risse bekommen: Deshalb müssen knapp 10.000 Einheiten in deutsche Vertragsbetriebe.

Der Rückruf gilt unter anderem für den Peugeot 308.
Der Rückruf gilt unter anderem für den Peugeot 308.
(Bild: Peugeot)

Für diverse Dieselmodelle von Peugeot, DS und Citroën steht ein Rückruf an. Wie eine Markensprecherin aus dem Stellantis-Konzern auf Nachfrage bestätigte, muss der Partikelfilter hierzulande bei insgesamt 9.857 Fahrzeugen ausgetauscht werden. Die Mehrzahl entfällt mit 6.745 Einheiten auf Peugeot.

Konkret geht es bei der Löwenmarke um den 308, 3008, 508 und 5008. Citroën-Werkstätten haben den C4 Spacetourer und C5 Aircross auf der Liste. Dort steht außerdem noch der DS7 Crossback. Die Fahrzeuge liefen zu unterschiedlichen Zeiträumen zwischen Januar 2017 und Januar 2022 vom Band.

Austausch dauert etwa eine Stunde

Der Abgasreiniger könnte in diesen Baureihen aufgrund von Überhitzung Risse bekommen und damit seinen Zweck nicht mehr wie vorgesehen erfüllen. Für den Austausch plant der Hersteller etwa eine Stunde ein. Die Aktionscodes hierfür lauten bei der Löwenmarke „KWL“, bei Citroën/DS „JCD“. Laut der Sprecherin sind 30 Prozent der betroffenen Fahrzeuge inzwischen abgearbeitet.

(ID:48568273)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung