Fahrzeugdesinfektion SIGNAL IDUNA bezahlt coronabedingte Innenreinigung

Redakteur: Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Der Versicherer Signal Iduna übernimmt die Kosten für den Mehraufwand für den erhöhten Arbeitsaufwand in den Werkstätten bei den Fahrzeugen ihrer Kunden während der Corona-Pandemie.

Firma zum Thema

Die Signal Iduna übernimmt die Kosten der Innenraumdesinfektion nach der konkreten Reparatur.
Die Signal Iduna übernimmt die Kosten der Innenraumdesinfektion nach der konkreten Reparatur.
(Bild: ZKF)

In ihrer Stellungnahme gibt die Signal Iduna bekannt, dass Sie die Kosten für den Mehraufwand im Hinblick auf den erhöhten Arbeitsaufwand bei ihren Kunden während der Corona-Pandemie den Werkstätten (Desinfektion der Fahrzeuge, erhöhte Sicherheitsvorkehrungen etc.) erstattet.

Eine Basis für diese Entscheidung ist die veröffentlichte Studie des ZKF gemeinsam mit der Allianz Zentrum für Technik (AZT) sowie der Interessengemeinschaft Fahrzeugtechnik und Lackierung (IFL e. V.), die das Ziel hatte, die Ermittlung des Mehraufwandes mit zeitlichem Umfang für die Betriebe zu ermitteln (»F+K« berichtete). Dieses Ergebnis (3 Arbeitswerte + 7,50 Euro Materialkosten) ist nun Bestandteil der Kalkulationssysteme Audatex und DAT.

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurde der Mehraufwand durch die Signal Iduna erstattet. Alle Kunden, die den Schadenservice des Versicherers in Anspruch nehmen und ihr Fahrzeug in einer Partnerwerkstatt reparieren lassen, erhalten die mit den Partnerwerkstätten abgestimmten Mehrkosten in voller Höhe erstattet.

Dabei steht dieser Schadenservice nicht nur Versicherungsnehmern/-innen zu, die in ihren Verträgen eine Werkstattbindung vereinbart haben, sondern generell allen Versicherungsnehmer/-innen und Anspruchsteller /-innen. Kostenloser Leihwagen für die Dauer der Reparatur und sechs Jahre Garantie auf die ausgeführten Reparaturen inklusive.

Für alle anderen Kunden gilt: Die Signal Iduna akzeptiert je Schadenfall den in Rechnung gestellten Mehraufwand pauschal bis zu einer Höhe von 35,00 Euro (netto). Ein erhöhter Aufwand ist zu begründen. Diese Regelung gilt nur bei tatsächlicher Durchführung der Reparatur. Bei fiktiver Abrechnung (Auszahlung nach Kostenvoranschlag oder Gutachten) werden diese Kosten nicht erstattet.

(ID:47132247)