Suchen

Kfz-Schadenmanagement Kongress Steuerer und Werkstätten auf Augenhöhe

| Autor/ Redakteur: Konrad Wenz / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Das Fachmedium »Kfz-Schadenmanager« veranstaltet gemeinsam mit dem BVdP und mit der Unterstützung von ZKF und ZDK am 12. und 13. November 2019 den ersten Kfz-Schadenmanagementkongress in Würzburg. Das Leitthema der ersten Veranstaltung ist die Ersatzteilversorgung in der Schadensteuerung.

Firmen zum Thema

Wer liefert künftig die Ersatzteile für die Unfallinstandsetzung in die K&L-Werkstatt und wird die Reparaturklausel die Distrubitionswege verändern? Das sind Themen des ersten Kfz-Schadenmanagement Kongress in Würzburg
Wer liefert künftig die Ersatzteile für die Unfallinstandsetzung in die K&L-Werkstatt und wird die Reparaturklausel die Distrubitionswege verändern? Das sind Themen des ersten Kfz-Schadenmanagement Kongress in Würzburg
(Bild: www.michaelsaelzer.de (Sehon-Eisemann))

Schadensteuerer, Versicherungen, Leasinggeber, Flottenbetreiber sowie markengebundene und freie Werkstätten auf Augenhöhe zusammen zubringen ist das Ziel des ersten Kfz-Schadenmanagement Kongress der Medienmarke »Kfz-Schadenmanager«. Der Kongress greift am 12. und 13. November in Würzburg das derzeitige Megathema in der Schadensteuerung auf: Die Ersatzteilversorgung der instandsetzenden Betriebe.

Der Grund für die Tragweite des Themas liegt auf der Hand: Die Fahrzeughersteller generieren einen Großteil ihrer Gewinne über den Verkauf von Originalersatzteilen und sie haben in den vergangenen Jahren die Preise für ihre Ersatzteile in die Höhe getrieben. Versicherer, Schadensteuerer und Flottenbetreiber versuchen dem entgegenzuwirken, indem sie eigene Plattformen installieren, die ihre Partnerwerkstätten für ihre Ersatzteilbestellung nutzen können bzw. sollen.

Die Fachzeitschrift »Kfz-Schadenmanager« veranstaltet im November den ersten KFZ-Schadenmanagement Kongress.
Die Fachzeitschrift »Kfz-Schadenmanager« veranstaltet im November den ersten KFZ-Schadenmanagement Kongress.
(Bild: VCG)

Der erste Kfz-Schadenmanagement Kongress der Fachmedienmarke »Kfz-Schadenmanager« greift in Kooperation mit dem Bundesverband der Partnerwerkstätten (BVdP) sowie unter Mitwirkung des Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) und des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) das Thema Ersatzteilversorgung auf und legt die Finger in die offenen Wunden. Den Teilnehmer erwarten neben hochkarätigen Vorträgen aus den Bereichen OEM, OES, Versicherungen, Marken- und freie Werkstatt auch Diskussionsrunden in den verschiedenen Themenblöcken sowie eine Fachausstellung. Dabei wird der Kfz-Schadenmanagement Kongress den folgenden Fragestellungen auf den Grund gehen:

OES vs. OEM

Originalteile liefert nicht der Fahrzeughersteller allein, vielmehr hat sich die Zulieferindustrie einen starken Aftermarketbereich aufgebaut. Doch was ist erlaubt, welche Teile sind im Angebot, was hat es mit dem Designschutz auf sich und welche Veränderungen bringt die sogenannte Reparaturklausel?

Teileplattformen

Werkstätten müssen einen Vorteil haben, wenn sie sich für eine Plattform entscheiden, der Preis allein reicht nicht. Welche Vorgaben durch FLI (Fleet / Leasing / Insurance) gibt es, welche Verpflichtungen sind damit verbunden, wo lauern Gefahren und wo die Chancen?

Werkstätten

Was gibt es schon und wo wollen die Versicherungen, Schadensteuerer und Flottenbetreiber hin? Wem gehören die Margen im Teilegeschäft, welche Möglichkeiten bietet die Ersatzteilversorgung über eigene Plattformen den FLI?

Verpassen Sie nicht dieses Branchenevent. Anmeldung hier

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46080107)