ZKF

Verzicht auf WLTP-Nachweis

| Redakteur: Konrad Wenz

Der Verzicht auf den WLTP-Nachweis vereinfacht das Einzelgenehmigungsverfahren.
Der Verzicht auf den WLTP-Nachweis vereinfacht das Einzelgenehmigungsverfahren. (Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)

Eine wichtige Nachricht für Aufbauhersteller: Die Verkehrsministerien der Bundesländer Niedersachsen, Saarland, Hessen und Sachsen-Anhalt haben die Information herausgegeben, dass in ihrem Zuständigkeitsgebiet für die Zulassung im Einzelgenehmigungsverfahren kein WLTP-Nachweis gefordert wird. Für die Zulassung von Mehrstufen-Fahrzeugen wird der im CoC der Basisstufe vermerkte CO2-Wert herangezogen und für die Zulassungspapiere des endgefertigten Fahrzeugs übernommen. Eine Ausnahmegenehmigung wird nicht erforderlich sein. Der Zentralverband karosserie- und Fahrzeugtechnik geht davon aus, dass sich weitere Bundesländer dieser Regelung anschließen werden.

Das Verkehrsministerium Niedersachsen hat nach dem vom ZKF veranstalteten „WLTP-Erfahrungsaustausch" der im Juni des laufenden Jahres stattgefunden hat, einen Entwurf zu dieser Regelung erarbeitet und rechtlich abgestimmt. In der letzten Woche ist dieser als Erlass an die beteiligten Landesbehörden und Prüfgesellschaften in Niedersachsen gegangen.

Der Verband hat die Länderministerien nochmals schriftlich auf die Dringlichkeit des Themas hingewiesen und geht nun davon aus, dass das Thema WLTP im Einzelgenehmigungsverfahren und der Niedersächsische Erlass auf der nächsten Sitzung des Bund-Länder-Fachausschusses "Technisches Kraftfahrwesen" (BLFA-TK) in der kommenden Woche auf der Tagesordnung stehen wird.

Die Ministererlasse von Hessen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt können zu Ihrer Information im geschützten Mitgliederbereich unter dem Menüpunkt "Technik/Nutzfahrzeugtechnik" eingesehen werden.

Weitere Informationen zum WLTP-Nachweis gibt es auch auf dem Forum Fahrzeugbau am 29. Oktober 2019 im Vogel Convention Center in Würzburg. Veranstalter des Forums ist die Fachmedienmarke »Fahrzeug + Karosserie« in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF). Auf dem Event treffen sich Hersteller von Nutz- & Sonderfahrzeugen, um sich über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in der Fahrzeugbaubranche auszutauschen. Im Fokus stehen die Themen RDE / WLTP, Last-Mile-Fahrzeuge, Abbiegeassistenten und Fahrerassistenzsysteme.

Zur Anmeldung

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46116621 / Fahrzeugbau)