Deutscher Werkstattpreis 2022 Wo ist die beste freie Werkstatt?

Von Jakob Schreiner

»kfz-betrieb« kürt gemeinsam mit der Automechanika Frankfurt, Continental und der Sachverständigenorganisation GTÜ markenunabhängige Werkstätten, die sich durch erstklassige Serviceleistungen auszeichnen. Interessierte Inhaber können sich jetzt noch für den einzigartigen Branchenpreis bewerben.

Anbieter zum Thema

Auf den Stühlen nehmen auch in diesem Jahr wieder die Topbetriebe Platz und verfolgen mit ihrem Team die Preisverleihung. Noch können Werkstätten ihren Hut in den Ring werfen.
Auf den Stühlen nehmen auch in diesem Jahr wieder die Topbetriebe Platz und verfolgen mit ihrem Team die Preisverleihung. Noch können Werkstätten ihren Hut in den Ring werfen.
(Bild: Stefan Bausewein)

Für freie Werkstätten, markenunabhängige Autohäuser sowie inhabergeführte wie nicht inhabergeführte Servicebetriebe wird es langsam ernst: Noch bis zum 23. Mai dieses Jahres können sie sich für den Deutschen Werkstattpreis 2022 bewerben. »kfz-betrieb« sucht gemeinsam mit den Sponsoren Automechanika Frankfurt, Continental und der Sachverständigenorganisation GTÜ Werkstattbetriebe mit erstklassigen Serviceleistungen und Mitarbeitern sowie ausgefallenen Marketingaktionen und tollen Geschäftsideen.

Nach Sichtung der eingesendeten Bewerbungsunterlagen besucht die Jury, die aus Mitgliedern der Redaktion und Sponsorenvertretern besteht, die Unternehmen, um sich ein detailliertes Bild vom Leistungsspektrum der Bewerber zu machen. Zu den Bewertungskriterien zählen unter anderem neue und ausgefallene Servicekonzepte, strukturierte Arbeitsprozesse, nachhaltige Kundenbindungsprogramme und eine hervorragende Unternehmensführung. Dabei spielen individuelle Herangehensweisen und einzigartige Ideen, mit denen sich der Betrieb von seinen Mitbewerbern abgrenzt, eine entscheidende Rolle.

Onlinebewerbung erleichtert Teilnahme

Auf www.deutscher-werkstattpreis.de können sich alle Interessenten unkompliziert online bewerben. Die Teilnahme lohnt sich in mehrfacher Hinsicht: Zum einen ist allein schon das Ausfüllen der Bewerbungsunterlagen erhellend. Die Beantwortung des Fragebogens ist eine Art Selbstcheck. Er deckt Schwachstellen im Unternehmen auf und gibt den Betriebsinhabern nützliche Hinweise für ihre Geschäfts- und Personalführung. Und zum anderen eignet sich eine Topplatzierung auch bestens für das Eigenmarketing.

Die Auszeichnung der Gewinner des Deutschen Werkstattpreises findet übrigens am 7. Oktober am Vorabend der Fachtagung Freie Werkstätten und Servicebetriebe im Würzburger Vogel Convention Center statt. Alle Teilnehmer dürfen sich wie in den vergangenen Jahren auf eine stimmungsvolle Veranstaltung freuen. Dafür sorgen die beeindruckenden Videos der prämierten Unternehmen, kulinarische Köstlichkeiten und rund 250 Gäste.

(ID:48307905)