Suchen

Forum Fahrzeugbau Alternative Antriebskonzepte

Autor / Redakteur: Konrad Wenz / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Last-Mile-Fahrzeuge oder der Oberleitungs-Hybrid Lkw für die größeren Distanzen – die Denk- und Entwicklungsmodelle sind vielfältig. Das Forum Fahrzeugbau in Würzburg beleuchtet alternative Antriebe und welche Auswirkungen diese auf den individuellen Fahrzeugbau haben.

Firma zum Thema

(Bild: Scania)

Die Logistikbranche befindet sich aktuell im Umbruch. Alternative Antriebsarten, (teil-)automatisierter Fahrzeugeinsatz und ein besonderes Augenmerk auf die sogenannte „Letzte Meile“ setzen neue Trends in der Branche. Das Forum Fahrzeugbau am 29. Oktober 2019 in Würzburg beschäftigt sich mit den Fahrzeugen, die künftig innerstädtisch zum Einsatz kommen könnten. »Fahrzeug+Karosserie« veranstaltet den Event gemeinsam mit dem Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) und mit Unterstützung von Dekra.

Beispielsweise betrachtet Jochen Seifert, Geschäftsführer EDAG Engineering GmbH, in seinem Vortrag die Entwicklung der Zustelllogistik der „letzten Meile“ in Zusammenspiel mit den Megatrends unserer Gesellschaft, wie Demoskopischer Wandel, Urbanisierung und Digitalisierung. Er geht auf Strategien ein, die in Zukunft erfolgreich sein könnten und welche Fahrzeug- und Aufbauarten den künftigen Anforderungen gerecht werden.

Aber auch für die Langstreckenfahrzeuge wird der Ruf nach alternativen Antrieben lauter. Ein Konzept für diesen Bereich könnte der sogenannte Oberleitungs-Hybrid-Lkw sein. Dr. Achim Reußwig, Projektleiter ELISA (Hessen Mobil), wird über erste Erfahrungen mit der Teststrecke auf der A5 berichten. Bereits im Mai ging die erste Oberleitung für Hybrid-Lkw auf einer zehn Kilometer langen Teststrecke in Hessen in Betrieb. Ziel des sogenannten ELISA-Projektes ist es Erkenntnisse und Erfahrungen für einen möglichen späteren Ausbau des Systems zu gewinnen.

Eine Diskussion zum Thema welche Auswirkungen alternative Antriebe und Last-Mile-Konzepte auf die Betriebe haben, die sich mit dem individuellen Fahrzeugbau beschäftigen, rundet den Themenblock ab. Weitere Themenblöcke im Programm des Würzburger Events sind die WLTP-Zertifizierung und Fahrerassistenzsysteme im Nutzfahrzeug. Darüber hinaus erwartet den Besucher eine Fachausstellung. »Fahrzeug+Karosserie« veranstaltet den Event gemeinsam mit dem Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) und mit Unterstützung von Dekra.

Anmeldung zum Forum Fahrzeugbau

(ID:46191307)