HUK-Coburg

Kooperation mit Pitstop im Autoservice

| Autor: Holger Schweitzer

Die HUK-Coburg setzt beim Ausbau ihres Servicenetzes „Die Partnerwerkstatt“ künftig auf Kooperationen mit Pitstop und Markenwerkstätten.
Die HUK-Coburg setzt beim Ausbau ihres Servicenetzes „Die Partnerwerkstatt“ künftig auf Kooperationen mit Pitstop und Markenwerkstätten. (Bild: HUK-Autoservice)

Firmen zum Thema

Über das Werkstattnetz „Die Partnerwerkstatt“ will die HUK-Coburg ihren Kunden auch Autoservicedienstleistungen bieten. Allerdings bleibt die Anzahl der Partnerbetriebe vor allem in städtischen Bereichen hinter den Erwartungen des Versicherers zurück. Um hier entgegenzuwirken, wird die Versicherung künftig mit mit Pitstop und Markenwerkstätten kooperieren. Das erklärten Dr. Jörg Rheinländer, Vorstandsmitglied, und Thomas Geck, Leiter Schaden Prozessmanagement, in einer Pressekonferenz am 1. Oktober 2019.

Das Konzept des HUK-Werkstattnetzes basiert vor allem darauf, Karosserie- und Lackierfachbetriebe, die bereits in der Unfallinstandsetzung mit der Versicherung zusammenarbeiten, für den Autoservice als Zusatzgeschäft zu gewinnen. Wie Geck erklärte, komme das Angebot zwar gut bei den Endkunden an – 95 Prozent würden den Service weiterempfehlen –, es fehle jedoch vor allem in urbanen Bereichen an Partnerbetrieben, um eine gute geografische Abdeckung zu erzielen.

Netz soll flächendeckender werden

Insbesondere in Städten K&L-Betriebe hätten kaum Platz, um Räumlichkeiten für Autoservice zu schaffen. Hinzu komme die angespannte Situation auf dem Arbeitsmarkt, wodurch es den Werkstätten schwer falle, einen Pool an qualifizierten Fachkräften aufzubauen. Insgesamt hätten sich bundesweit 165 Betriebe dem Werkstattnetz der Versicherung angeschlossen – ein flächendeckendes Netz, wie es vor allem in Großstädten erforderlich sei, könne man demnach nicht abbilden. Denn gerade im urbanen Bereich sei für viele Kunden der Faktor Zeit ausschlaggebend, so der Abteilungsleiter: „Dauert die Anfahrt zur Werkstatt mehr als zehn Minuten, sinkt die Bereitschaft, zu einem bestimmten Betrieb zu fahren, deutlich.“

Wie Rheinländer erklärte, habe man sich deshalb dafür entschieden, künftig beim Autoservice mit Pitstop und Markenwerkstätten zu kooperieren. In einem ersten Schritt testet die Coburger Versicherung diesen erweiterten Ansatz über ein Pilotprojekt in Hamburg. Neben den bestehenden HUK-Partnerbetrieben und Pitstop-Niederlassungen können Kunden den Autoservice der Versicherung über die Markenwerkstätten der Dello- und Wichert-Gruppe in Anspruch nehmen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46166965 / Schadenmanagement)