DAT Stuttgarter starten Mietwagenspiegel

Autor / Redakteur: Jens Rehberg / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Schwacke oder Fraunhofer – in der Wahl der geeigneten Schätzgrundlage für Mietwagenkosten sind sich die Gerichte in Deutschland alles andere als einig. Jetzt könnte es für die Juristen noch verzwickter werden, denn ein neuer Player kommt ins Spiel.

Firmen zum Thema

Künftig lassen sich regionale Mietwagenpreise mithilfe des DAT-Mietwagenspiegels besser einordnen.
Künftig lassen sich regionale Mietwagenpreise mithilfe des DAT-Mietwagenspiegels besser einordnen.
(Bild: Archiv)

Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) geht im Februar mit einem neuen Silverdat-Modul ans Netz, über das sich für alle gängigen Pkw-Modelle die Preise eines entsprechenden Ersatzwagens ermitteln lassen. Wie es in einer Pressemeldung des Unternehmens heißt, soll die Anwendung Werkstätten, Sachverständigen, Versicherern und Juristen dabei helfen, die angemessenen regionalen Kosten für Mietwagen beziehungsweise Nutzungsausfälle zu ermitteln. Bislang wurden als Schätzgrundlage in erster Linie die Marktanalysen von Schwacke oder der Fraunhofer-Gesellschaft herangezogen. Die DAT sagt nun, sie könne im Schadensfall die Kosten für einen Ersatzwagen „in bisher nicht gekannter Exaktheit“ berechnen. Datengrundlage sind unter anderem die Preislisten von 8.000 deutschen Vermietstationen. Auf einer entsprechenden Online-Plattform können Benutzer ein bestimmtes Fahrzeug beispielsweise über die Fahrgestellnummer ins System einlesen lassen. Je nach Baujahr, Ausstattungslinie und Motorisierung wird es dann einer von insgesamt elf von der DAT definierten Mietwagenklassen zugeordnet. Zudem fragt die Software postleitzahlengenau in einer Umkreissuche anhand der Geodaten die marktüblichen regionalen Kosten ab. Sonderangebote, Tagespreise, Aktionen und Internetangebote werden dabei aber nicht berücksichtigt. Die Berechnung eines Nutzungsausfalls erfolgt in dem Mietwagenspiegel anhand der Vorhaltekosten eines Fahrzeugs. Dieses wird daraufhin einer von elf Nutzungsausfallklassen zugeordnet. Der Datenbestand auf der Plattform soll es außerdem möglich machen, auf die Mietwagenpreise der vergangenen sieben Jahr zuzugreifen, so dass entsprechende Kosten und Angebotssituationen auch rückblickend ermittelt werden können.

(ID:44503924)