Gedore Was Neues zum Anziehen

Autor: Jakob Schreiner

Die Remscheider Werkzeugschmiede präsentiert mit den Modellen „Torcofix 2.0“ eine neue Generation von Drehmomentschlüsseln. Dabei stehen drei Baureihen mit unterschiedlichen Modellen und Arbeitsbereichen zwischen 20 und 850 Nm zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Die Varianten TF-K (oben) und TF-SE (unten) besitzen unterschiedliche Werkzeugaufnahmen, wodurch der Hersteller einen vielseitigen Einsatz der Drehmomentschlüssel gewährleisten möchte.
Die Varianten TF-K (oben) und TF-SE (unten) besitzen unterschiedliche Werkzeugaufnahmen, wodurch der Hersteller einen vielseitigen Einsatz der Drehmomentschlüssel gewährleisten möchte.
(Bild: Gedore)

Die Werkzeugspezialisten von Gedore präsentieren ihre nächste Generation von Drehmomentschlüsseln. Die Modelle der „Torcofix 2.0“-Serie sind dabei in den Varianten TF-K, TF-SE und TF-Z erhältlich. Die Schlüssel sollen sich für unterschiedliche Einsatzgebiete und Anwendungen eignen und sind dem Anbieter zufolge messgenau und einfach zu bedienen.

Alle Modelle haben einen ergonomischen Griff, über den auch das jeweils benötigte Drehmoment eingestellt wird. Je nach Modell ist die Skala in Schritten von 0,5 bis 1 Nm unterteilt. Eine kontrastreiche Farbgebung der Skala soll das Ablesen erleichtern. Ein Standfuß am Griff soll den Schlüssel am Wegrollen hindern.

Der Torcofix TF-K ist bereits erhältlich, die beiden Varianten TF-SE und TF-Z kommen laut Hersteller ab Mitte April auf den Markt.

(ID:47398506)

Über den Autor

 Jakob Schreiner

Jakob Schreiner

Fachredakteur Ressort Service & Technik