Suchen

Forum Werkstattrecht Rechtssicher arbeiten

| Redakteur: Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Wird der Werkstattauftrag nicht richtig ausgefüllt und vom Kunden unterschrieben, kann das bei gerichtlichen Auseinandersetzungen für die Werkstatt fatal enden. Das Online-Forum Werkstattrecht am 5. Mai erläutert die Fallstricke und liefert entsprechende Tipps.

Firmen zum Thema

Die rechtssichere Gestaltung des Werkstattauftrags ist ein Thema des Onlineforums Werkstattrecht.
Die rechtssichere Gestaltung des Werkstattauftrags ist ein Thema des Onlineforums Werkstattrecht.
(Bild: Wenz)

Soll ein rechtssicherer Vertrag mit dem Kunden abgeschlossen werden, so ist einiges zu beachten. Wenn es einmal zum Streit mit dem Kunden kommt, zahlt sich die Sorgfalt beim Vertragsschluss aus. „Wichtig ist es daher für den Betrieb, die Abläufe in der Reparaturannahme zu standardisieren und die Servicemitarbeiter entsprechend zu schulen“, sagt Rechtsanwalt Matthias Nickel aus Mayen. Der Fachanwalt für Verkehrsrecht arbeitet eng mit dem Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) zusammen und wird im Rahmen des Onlineforums Werkstattrecht am 5. Mai zum Thema „Rechtssichere Verträge“ referieren.

Hierbei geht Nickel genau auf die erforderlichen Inhalte ein, die ein Vertrag aufweisen muss, um bei juristischen Auseinandersetzungen vor Gericht bestehen zu können. Anhand von Beispielen erläutert der Fachanwalt anschaulich, wo die Fallstricke im Vertragsrecht des Werkstattalltags liegen. Weitere Themen des Onlineforums Werkstattrecht sind das rechtssichere Gutachten, beziehungsweise Kostenvoranschlag und das Arbeiten mit einer Forderungsabtretung. Neben Matthias Nickel werden Rechtsanwalt Henning Hamann, Geschäftsführer der bundesweit agierenden Rechtsanwalt Kanzlei Voigt und der ZKF-Präsident Peter Börner das Onlineforum Werkstattrecht gestalten.

Mehr Informationen und die Anmeldung finden Sie >hier<

(ID:46554074)